Wanderweg in Mönkloh – Auf dem Waldlehrpfad Hasselbusch durch den Zauberwald

Wanderweg Mönkloh Waldlehrpfad Hasselbusch Waldsee

Idyllische Seen, eine wunderschöne Quelle und der Waldlehrpfad Hasselbusch, wenn du Lust auf einen einfachen, familiengerechten Wanderweg in Mönkloh hast, bist du hier genau richtig.

Auf dem Wanderweg in Mönkloh

Die Vögel zwitschern, die Sonne sucht sich einen Weg durch die Baumkronen und bringt einige Sonnenstrahlen bis zur Erde. Gut riecht es hier in Mönkloh im Wald. Der Duft von Laub, Tannennadeln und feuchter Erde steigt in meine Nase, alles ist so friedlich. Nicht umsonst wird heutzutage immer öfter von Ärzten „Wald baden“ verschrieben. Wald baden, das ist der Aufenthalt im Grünen, das zur Ruhe kommen in solch entspannenden Orten, wie diesem Mischwald in Mönkloh.

Ich nenne ihn Zauberwald, weil er verwunschen wirkt mit den verschiedenen Baumsorten, den Moor- und Waldseen, den Moosen und der Quelle, die immer wieder zutage tritt. Zauberhaft schön irgendwie. Und damit er nicht namenlos bleibt, ist er für mich der Zauberwald.

Mönklohs Waldlehrpfad Hasselbusch

Durch diesen Wald führt der Waldlehrpfad Hasselbusch. Am besten parkst du kurz nach der Waldkapelle gegenüber vom Försterhaus. Von dort geht es entweder geradeaus den Schotterweg entlang oder, und das ist meine Empfehlung, du gehst dort direkt in den Wald am Parkplatz. Der Weg biegt nach etwa 120 m nach rechts ab. Nun geht es weiter durch das satte Grün, genieße einfach mal die Natur mit allen Sinnen. So folgst du dem Weg für etwa  750 m. Dann gehst du nach rechts und etwa 300 m später überquerst du den Schotterweg, den ich anfangs erwähnte.

Wanderweg Mönkloh Waldlehrpfad Hasselbusch

Geh auf der anderen Seite in den Wald hinein. Der Eingang ist mit einem Schlagbaum versehen. Ab dort beginnt der Mönkloher Waldlehrpfad. An den Seiten stehen verschiedene Tafeln mit Informationen zu der Flora und Fauna im Gebiet. Nach einigen Metern siehst du auf der linken Seite eine schöne, kleine Holzbrücke, die den Weg über die Moorpfützen weist. Bleibe aber lieber für weitere 400 m auf dem Hauptweg und folge ihm einen kleinen Hügel hinab. Dort biegt der Weg scharf nach rechts ab, aber geh du nach links. Nach etwa hundert Metern stehst du vor zwei kleinen Seen in Mönkloh im Wald.

Diese Mönkloher Seen liegen wunderbar eingebettet zwischen den Bäumen. Du kannst hier grillen oder ein Lagerfeuer machen, denn es gibt einige Bänke, die zum Verweilen einladen. Baden würde ich nicht empfehlen, da das ganze Gebiet eher moorig ist, auch wenn die Seen recht klar wirken. Zwischen April bis Juni gibt es hier unzählige Kaulquappen zu beobachten. Etwas ganz besonderes ist die Quelle, die im hinteren Bereich zwischen den Gewässern liegt. Sie wurde schön angelegt und fließt einen Baumstamm entlang, bevor sie auf die Erde trifft und ihren Weg in einen See sucht.

So schön es dort auch ist, du solltest den Rest vom Waldlehrpfad nicht verpassen. Geh einfach zurück auf den Hauptweg. Es geht etwa einen Kilometer weiter durch den Wald, vorbei an vielen Lehrschildern und einigen Bänken, sowie einem meiner Lieblingsplätze: dem großen Wassertrog mit dem geschnitzten Froschkopf. Wenn du dem Weg des Wassers folgst, kommst du zu einer Pferdetränke, denn dieser Weg ist auch ein beliebter Reitweg.

Biege nach dem Froschkopf rechts ab und gehe den Hügel hoch, einen der kleinen Waldpfade entlang bis zum Schotterweg zurück. Von dort sind es nur noch einige, wenige Meter bis zum Parkplatz.

Warst du schon mal auf dem Waldlehrpfad in Mönkloh? Kennst du andere solcher Pfade, die du empfehlen kannst? Ich freue mich über deine Kommentare.

 

Über Nina 18 Artikel
Moin, ich bin Nina, gebürtige Schleswig-Holsteinerin und zeige dir hier viele Orte, tolle Ausflugsziele und viel Spannendes aus meiner Heimat.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*